"Les Routiers Suisses" Sektion Schaffhausen Nordostschweiz

Header Home/Start     Agenda     Google-Suche     unsere Relais     unser Forum     Sitemap     Impressum     Wichtig    

Berichte 2002 - 2003

Raclette-Plausch/Chlausabend

Am 29. November trafen wir uns bereits im 2. Jahr beim Eichwäldli, zum Chlausabend mit Raclette-Plausch.
Auch dieses Jahr fanden unsere Gschwellti, der Käse und die vielen feinen Zutaten reissenden Absatz. Gemütlich sassen alle zusammen und genossen das feine Raclette und es wurde auch fleissig Neuigkeiten ausgetauscht.

Leider musste dieses Jahr der Präsi persönlich das verteilen der Chlaussäcke übernehmen, da nur zwei Kinder anwesend waren (wo sind denn all die Kinder der vergangenen Jahre geblieben??? alle schon erwachsen?!) und der Chlaus an anderer Stelle mehr gebraucht wurde… Naja, immerhin war die Laune der Teilnehmenden deshalb nicht weniger ausgelassen und es wurde von einigen sogar begeistert UNO gespielt (siehe Bild)…

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Andrea Stingel, die den Anlass organisiert hat, und auch an Mutter Silvia, die zusammen mit Andrea für den reibungslosen Ablauf in der Küche gesorgt hat… Hier auch einen lieben Dank an alle „fleissigen Bienchen“, die vorzeiteig erschienen sind und mitgeholfen haben alles bereit zu machen!

Pic Nic 03

Am 15.Juni lud der Vorstand zum jährlichen Pic-Nic ins Truttiker Schützenhaus. Bei schönstem Wetter gesellten sich bekannte und auch neue Gesichter zur lustigen Runde. Die Küchencrew hatte alle Hände voll zu tun um die hungrigen Mitglieder zu verköstigen. Es gab feinen Braten, der vom Rest. Ochsen in Marthalen zubereitet wurde mit Pommes Frittes.
Zum Dessert gab es noch diverse Kuchen und andere Leckereien von unserem Aktuar Alex gebacken. Am späteren Nachmittag wurde dann noch ein Ballonflugwettbewerb veranstaltet. Wiedereinmal ging ein gemütlicher Anlass viel zu schnell vorbei,und die Runde löste sich bis nächstes Jahr auf. Gruss, euer Peter Zechner

Sektionsreise 03

Am 24. Mai war es wieder So weit. 14 Mitglieder, Angehörige und Freunde unserer Sektion, fanden sich zusammen, um sich gemeinsam mit einem Car von Moser Reisen, nach Rust in den Europapark auf zu machen.

Die Fahrt ging über den Zoll bei Bargen-Bietingen bis zum Zwischenhalt in einem gemütlichen Gasthaus im Schwarzwald, wo wir den feinen Zmorgen vom Frühstücks-Buffet einnehmen durften.

In Rust angekommen 'stürtzten' wir uns dann in kleinere Grüppchen aufgeteilt ins Vergnügen, und 'stürmten' die Bahnen, bevor noch der grosse Andrang kam. Den Zmittag nahmen wir dann wieder gemeinsam im Restaurand vom 'Italienischen Dorf' ein.
Danach vergnügte sich jedermann nochmals nach Herzenslusst, bis wir uns gegen Abend wieder beim Car zur Heimreise einfanden...

T O P

Kegelmeisterschaft 1. Teil

Am 12. April trafen sich 18 Mitglieder, Angehörige und Freunde unserer Sektion im Relais Rössli in Martalen, zum ersten Teil der Kegelmeisterschaft unserer Sektion. Winterthur legte sich mächtig in's Zeug, will man doch endlich den Glattfeldern dieses Jahr den Pokal wieder einmal "abjagen"!

Ob das dieses Jahr gelingt, wird sich an der nächsten GV zeigen - bis dahin wird es auf jeden Fall spannend bleiben....


2002

12. Generalversammlung

Am Samstag, dem 22. März 2003, führte unsere Sektion Schaffhausen–Nordostschweiz der Les Routiers Suisses, ihre 12. Generalversammlung im Relais Restaurant zur Kreuzstrasse in Humlikon durch.

Der Start war um 19.15 Uhr, es konnten 29 Mitglieder und 17 PartnerInnen und Gäste begrüsst werden. Der Präsident Martin Dällenbach leitete die Generalversammlung souverän. Er zeigte die Highlights des vergangenen Jahres auf, wie zum Beispiel die verregnete Reise ins Berner Oberland mit Ballenbergbesichtigung oder die Besichtigung der Berufsfeuerwehr Winterthur. Dank den Kursen und Aktivitäten wurde ein guter Beitrag zur Sicherheit im Strassenverkehr geleistet.

Im Vorstand wurden Rebekka Jörimann und Willi Keller für weitere zwei Jahre als Beisitzer/in bestätigt. In das Amt des Revisors wurde Alois Düring für zwei Jahre gewählt. Für das Jahr 2004 wird ein/e neue/r Präsident/in gesucht (siehe auch 'Aktuelles').

Auch wurde noch verraten, welche Personen denn nun die Kegel- und die Jahresmeisterschaft gewonnen hatten (Ranglisten siehe Aktuelles). Die Pokale und Trostpreise wurden vergeben - doch leider konnte der Wanderpreis der Jahresmeisterschaft noch nicht übergeben werden, da der glückliche Gewinner leider nicht anwesend sein konnte.
Weiter konnte den anwesenden drei Lehrlinge verlesen werden, die ihre Abschlussprüfung als Lastwagenführers erfolgreich bestandenen hatten.

Wir hatten auch einen Jubilar. Albin Müller konnte das Diplom für treue 25 Jahre Routiers übergeben weden...

Zum Abschluss konnten Kurt Leist Vice – Präsident Zentralausschuss, Alois Düring Mitglied und Sekretär VHTL und Peter Kiser Vice – Präsident der Sektion Obwalden als Redner zur Tat schreiten.
Kurt Leist informierte uns über das geschehen in Echandens, Alois Düring berichtete über die Gründe der Nichtdurchführung des Verkehrssicherheitsfahren in Elgg und über die nicht immer so gute Lage der Berufschauffeure. Peter Kiser von der Sektion Obwalden, brachte uns das Programm des Family Truck Festival vom 31. Mai bis 1. Juni 2003 in Alpnach näher.

Die eigentliche GV wurde um 21.30 Uhr geschlossen und es konnte zum gemühtlicheren Teil, dem Nachtessen geschritten werden.
Andrea Stingel, Kassierin

T O P

Chlausabend mit Raclett-Plausch

Der Clausabend war dieses Jahr für die Vorstandsmitglieder eine richtige Knacknuss.

Da wir irgendwie versäumt hatten, die Reservation für das Schützenhaus in Truttikon rechtzeitig fest zu machen, war das Schützenhaus für dieses Jahr im Dezember leider schon Vergeben…

Jetzt hiess es erst mal, geeignete Räumlichkeiten für unseren Chlausabend auf zu treiben. Erst mal mussten wir das Datum schieben, da es zu diesem Zeitpunkt bereits unmöglich war, etwas Geeignetes auf den 7. Dezember zu mieten.

Nach längerem Suchen und dem Finden einiger geeigneter Obiekte, entschlossen wir uns schliesslich für die “Hütte“ des Quartiervereins Eichwäldli (Oberwinterthur).

Alles Bestens und nochmals Glück gehabt, oder? Denkste! Wo war der Samichlaus – er meldete sich nicht und war auch nicht erreichbar - und das blieb leider auch so…… bis eine Woche davor. Es wurde langsam brezlig und auch kurzfristige Versuche einen anderen Chlaus auf zu treiben schienen zum Scheitern verurteilt.

Gott sei Dank fand dann Trix noch einen Chlaus im Internet, der Tel. erreichbar war und auch bereit war zu kommen. Der war zwar etwas erstaunt – da ja eigentlich die Saison schon rum war(???) doch schliesslich kam doch noch alles gut!

Die angemeldeten Mitglieder, Partner, Kinder und Gäste konnten den Abend ohne 'wenn und aber' geniessen, denn die Tatsache, dass der Chlausabend beinahe den sprichwörtlichen Bach runter wäre, interessierte jetzt Gottlob niemanden mehr.
Alle genossen das feine Raclette und sangen danach dem inzwischen eingetroffenen Chlaus ein Ständchen und die Kinder freuten sich über den Chlaussack, den sie sich mit einem Sprüchlein redlich verdient hatten!

Kegelmeisterschaft 3. und letzter Teil

Am Samstag den 26. Oktober trafen wir uns zum letzten mal in diesem Jahr zum Kegeln im Restaurant Rössli in Marthalen, und massen dabei zum 3. Mal unsere Geschicklichkeit im 'Kugel schieben'! Die Frage war- und ist immer noch: Wer wird denn nun unsere Meisterschaft gewinnen? Gehen die Pokale diesmal wieder nach Glattfelden, oder kann dieses Jahr endlich wieder mal Winterthur und Umgebung absahnen?

An dieser Stelle möchten wir nur eines verraten: Allen die gekommen sind hat es riesigen Spass gemacht - 'Titel' hin oder her!
Die Gwundrigen unter euch müssen leider noch etwas Geduld haben... Die jeweils ersten 3. Ränge der Kegelmeisterschaft werden erst an der nächsten GV am 22. März 2003 verraten....

Die Rangliste ab dem 4. Rang der Meisterschaft 2002 sieht wie folgt aus:
Damen: Rang 4 Esther Schmid; Rang 5 Carmela Summa; Rang 6 Andrea Stingel; Rang 7 Carmen Wolfensberger; und mit je einer von drei Runden auf Rang 8 Gabriela Gnehm und Rang 9 Brigitte Schweizer.
Herren: Rang 4 Hansjörg Hartmann; Rang 5 Bruno Wiedmer; Rang 6 René Murbach; Rang 7 Christoph Mühlemann; Rang 8 Martin Dällenbach; Rang 9 Jimmy Schmid; Rang 10 Peter Zechner; Rang 11 Reto Jörimann; Rang 12 Willi Keller; Rang 13 Sascha Dällenbach; und mit zwei von drei Runden auf Rang 14 Daniel Schlup; Rang 15 Alexander Matt; und mit einer von drei Runden auf Rang 16 Peter Schweizer.

T O P

Probefahrt mit den Actros von Sauber-Petronas

Am Samstag dem 28. September 2002 traffen sich 12 Mitglieder und Freunde zum Sauber - Petronas Actros - Probefahren morgens um 8.30 Uhr in der Larag Neftenbach. Es standen uns zwei Fahrzeuge zur Verfügung in welchen jeweils zwei Personen plus Instruktor platz nahmen. Da mit wenig Verkehr gerechnet wurde, fuhren die zwei hintereinander, so dass der Abstandhalter getestet werden konnte. Auch testeten wir den Spurassistenten, welcher mit einem störenden Geräusch meldet, wenn man über den Mittelstreifen oder über eine Sicherheitslinie fährt. Und um ca. 12.00 Uhr war der morgen und das Probefahren auch schon wieder vorbei und alle gingen mit super Eindrücken nach Hause.
Andrea Stingel

Ladungssicherungskurs

Für diesen Anlass, der am 21. September stattfand, stellte uns die Firma Thalmann ihre Räumlichkeiten und Infrastruktur zur Verfügung. 12 Teilnehmer konnten nach der Einführung durch einen Vertreter der Firma Mammut – der uns die Verschiedenen Zurrgurten und weiteres Zubehör zeigte – das eben Erlernte, an einem geladenen LKW von Thalmann in die Praxis umzusetzen. Auch hatten wir dafür einen Tieflader mit Bagger von der Firma Toggenburger - und einen Spezialauflieger von unserem Mitglied Bruno Öttiker, den er dafür mit Beton-Elementen beladen hatte, zur Verfügung. Herzlichen Dank an dieser Stelle, an die Firmen Thalmann, Toggenburger Winterthur und Mammut – und natürlich an Bruno Öttiker – die zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben!

Besichtigung der Berufsfeuerwehr Winterthur

Am 24. August durften 20 Mitglieder, Verwandte und Freunde der Sektion, die BFW an ihrem neuen Standort (2-jährigen Neubau) besichtigen!
Da die Führung erst um 9.00 Uhr begann, aber im von uns verschickten Programm die Zeit mit 8.15 Uhr angegeben war, organisierte Präsi Martin kurzentschlossen ein "Frühstück" vor dem Eingang des Feuerwehrstützpunkts. Ein Tisch mit Kaffee, Orangensaft und Gipfeli, Schoggigipfeln und Berlinern wurde den Eintreffenden präsentiert, von dem sich jeder nach herzenslust bedienen konnte!

Zu Beginn der Führung wurde uns eine viertelstündige Diaschau präsentiert, die interessante Details über die Aufgabe der Berufsfeuerwehr in Winterthur aufzeigte. Anschliessend wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und durch die ganzen Baulichkeiten (Wohn- und Bürotrakt, Garage, Werkstatt usw.) geführt und mit weiteren wichtigen Infos und Deteils konfrontiert.... Wer Lust hatte, durfte sich auch schon mal zur Probe hinter das Steuer eines Feuerwehrautos setzen oder sich als "Feuerwehrmann/-frau" (ver)kleiden.
Für das gelingen dieses Anlasses möchten wir vor allem Mario Rianda und Peter Lisibach herzlich danken, die jeweils eine Gruppe von uns durch das neue Gebeude der BFW geführt haben und uns die Arbeit und das Wirken der Feuerwehr auch während der Zeit zwischen den Einsätzen mit vielen interessanten Einzelheiten, Vorführungen und Geschichten nähergebracht haben.....

T O P

Brunch im Relais Schweizerbund

Bereits zum 2. mal hat unsere Sektion zusammen mit den Wirtsleuten des Relais Schweizerbund diesen Anlass mit Erfolg "auf die Beine gestellt", wo wir abermals fürstlich bewirtet wurden.
Beim Anblick des reichhaltigen Zmorgen-Bufets wurden selbst die "grössten" Morgenmuffel munter und alle haben herzhaft zugelangt....

Da war wieder mal für jeden genügend da.....und sicher mehr wie nur etwas dabei - eher war mal die Frage: "Von was nehme ich jetzt zuerst....?"
Vom appetitlichen Rohschinken mit Melone, über die Käse- und Fleischplatte zu den verschidenen, feinen Broten und den Gipfeli war für jeden Geschmack das richtige zu finden; auch der frische, hausgemachte Fruchtsalat und die Joghurts und das Müesli fanden reissenden Absatz!
Bei den Getränken musste man sich gottseidank nicht zwischen dem Kaffee, der Ovi oder dem Orangenjous entscheiden - jeder konnte von allem und so viel nehmen wie er Lust hatte...

Wieder einmal ging ein gelungener Tag dem Ende zu......bis bald und bis spätestens beim nächsten Anlass......
Allzeit gute Fahrt wünschen Euch Trix und Martin

Pic-Nic beim Schützenhaus Truttikon

Bei schönem Wetter trafen wir uns am Sonntag dem 16. Juni, zum tradizionellen Pic-Nic beim truttiker Schützenhaus! Zum nicht ganz vollzähligen Vorstand mit 'Anhang' (Beisitzerin Rebekka und ihr Reto hatten schliesslich am Tag davor geheiratet und waren desshalb abwesend - siehe 'Gratulationen') gesellten sich immer mehr fröhliche Mitglieder und Gäste, um unsere selbstgemachten Salate, Kuchen und Torten zu geniessen. Für das Fleisch und die Würste die jeder nach eigenem 'Gluscht' dazu mitbrachte, wurde von Präsi Martin, Sascha (Sohn von Martin und Trix) und Beisitzer Willi Keller der Grill angeheizt!

Die fröhliche, gemütlich diskutierende Runde zog sich bis in den späten Nachmittag hin! Dann brachen die ersten Mitglieder und Gäste wieder heimwärts auf......ein schöner, gelungener Tag ging leider dem Ende zu, denn nach und nach verliessen uns die Gäste gut gelaunt, aber müde und satt wieder...

T O P

Kurs "Alkohol, Medikamente und Drogen am Steuer"

Am Samstag, dem 25. Mai führte unsere Sektion den Kurs "Alkohol, Medikamente und Drogen am Steuer" durch.
11 Kursteilnehmer versammelten sich im Saal des Altersheims "La Rèsidence" in Schaffhausen, wo der Kurs stattfand.

Unter fachkundiger Leitung wurden uns die Auswirkungen von Alkohol und Medikamenten erklährt und welche Folgen dadurch auf der Strasse entstehen können!

Dank an die Organisatoren, an die Verantwortlichen des Krankenheims "La Rèsidence" die uns dafür den Saal zur Verfügung stellten und an Herrn Marcel Mauerhofer für die interessanten und ausführlichen Erklährungen.

Sektionsreise vom 4. Mai 2002 zum Freilichtmuseum Ballenberg

Am Samstag Morgen früh, fuhren wir - ein gut gelauntes Grüppchen von 15 Personen - mit einem Car von der Firma Moser Reisen, auf der Autobahn Richtung Bern. Mit dabei waren auch Vorstandsmitglieder Andrea Stingel und Willi Keller, und zu guter letzt noch der Präsi Martin Dällenbach.
Leider war uns an dem Tag das Wetter nicht gut gesonnen, denn schon nach kurzer Zeit goss es wie aus Kübeln. Das liess uns die gute Laune aber nicht vermiesen!

Gegen 8.00 Uhr schalteten wir den ersten Halt ein um uns in der Raststätte Deitingen mit Kaffee und Gipfeli zu verpflegen. Weiter gings bis Interlaken, wo wir schliesslich auf ein Schiff der BLS umstiegen, um mit einer gemütlichen (der Regen war ja draussen) Fahrt über den Brienzersee nach Brienz zu gelangen. Auf dem Schiff wurden wir mit einem Mittagessen, das aus feinen Älplermakkaronen, zur Wahl mit Apfelmus oder Glace, bestand, verwöhnt wurden.


Um ca. 13.15 Uhr langten wir, nach einer weiteren kurzen Fahrt mit dem Moser-Car, beim Freilichtmuseum Ballenberg an. Dort wurden wir darauf hin fachkundig durch das Freilichtmuseum geführt.
Leider verbesserte sich das Wetter nicht - im Gegenteil; zu unserer Überaschung fing es auch noch an zu Schneien, aber zum Glück war dieser "Spuck" ein paar Schneeflocken später wieder vorbei. Leider hielt sich der Regen an diesem Tag aber ganz hartnäckig.

Um 5 Uhr nachmittags versammelten sich wieder alle beim Car, wo uns Chauffeuse Susi Brandenberger den Bus zur Weiterfahrt bereit machte!
Weiter ging die Fahrt wieder langsam Richtung zurück nach Hause.

Kurz vor 19.00 langten wir beim Restaurant Hörnli Knonau an, wo wir nochmals einen Halt einlegten, um unseren Znacht einzunehmen. Jeder konnte wählen, ob er "a la Card" oder vom Salatbufet nehmen wollte. Am Schluss konnte noch jeder etwas vom gluschtigen Dessert-Bufet holen, wo sicher für jeden Geschmack etwas dabei war.

Ohne Zwischenfall waren wir gegen 22.00 Uhr schon fast wieder zu Hause, wo jeder an seinem morgentlichen Einsteigeort - Winterthur, Schaffhausen oder Eglisau - den Car müde aber zufrieden wieder verlassen konnte.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Organisatoren der Reise und bei der kompetenten Chauffeuse Susi Brandenberger, für die trotz des anhaltenden Regens gelungenen Sektionsreise bedanken!


Rückblicke (Berichte, Archiv):
[ 2008 ] [ 2007 ] [ 2006 ] [ 2005 ] [ 2004 ] [ 2002 - 2003 ]

T O P

Tafel Relais Routiers

Home / Start Aktuelles Verband Routiers Mitgliederseiten Diverses Bildergalerie Spass & Spiele Archiv Berichte 2007 Berichte 2006 Berichte 2005 Berichte 2004 Berichte 2003 Fotos 2005 Galerie Archiv Links / Sponsoren Kontakt Sitemap

Logo Guestbook

Sektionsadresse:
Postfach 169
8405 Winterthur
eMail:
info[at]routiers-sh-nos.ch

Update 22. März 2006     Design © by c@rmentrigs